Die Pendelbewegung des Lebens

An manchen Tagen regnet es. An manchen Tagen scheint die Sonne. Genauso verhält es sich momentan mit meiner Stimmung. Manchmal bin ich überaus gut gelaunt, ich fühle mich energiegeladen und bereit, ganze Bäume auszureissen (natürlich nur metaphorisch, ich liebe Bäume und umarme sie lieber), ich sehe die Geschehnisse des Tages positiv, ich fühle mich stark wie ein Bär und mutig wie ein Löwe, ich fühle mich jeder Herausforderung gewachsen und jedem Gegner haushoch überlegen und bin dementsprechend zuversichtlich, was die Zukunft betrifft.

An anderen Tagen würde ich mich jedoch am liebsten gar nicht aus dem Bett bewegen. Die Welt, die mich umgibt scheint grau und bedrohlich, ich fühle mich einsam, missverstanden, richtungslos umherirrend und zerbrechlich wie Glas.

Dieses Wechselbad der Gefühle ist anstrengend. Dennoch gehört es wohl zum Leben. Ich stelle mir das Leben gerne als eine Art Pendel vor, das hin und her schwingt, vom positiven hin zum negativen Pol und wieder zurück, und dabei immer wieder die goldene Mitte streift. Sich nur in der goldenen Mitte zu befinden wäre vermutlich entspannter als das ständige Hin und Her, das ständige in Bewegung sein – aber es wäre auch langweiliger. Und ausserdem ist die goldene Mitte als Dauerzustand schwer, wenn nicht sogar unmöglich zu erreichen. Was ich hingegen für erstrebenswert halte, ist eine gemässigte Pendelbewegung, die sich nie allzu sehr von der inneren Mitte entfernt und somit für weniger Unruhe sorgt. Wie genau dieses Ziel zu erreichen ist, muss ich noch erörtern. Und der Weg dahin ist wohl auch von Mensch zu Mensch verschieden. Ich versuche es erst einmal mit regelmässiger Yogapraxis und mehr Zeit für Natur und Lektüre.

Aber egal an welchem Pol ich mich befinden mag, egal wie stark mein Pendel schwingt – ein Stier geht nicht vor die Hunde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s