Travel update: Indonesia

Huhu, da bin ich wieder! Mittlerweile hat es mich von Malaysia nach Indonesien getrieben, und es war absolut GENIAL. Ich liiiiiebe Indonesien! Mit Abstand die beste Zeit meiner Reise bis jetzt, obwohl ich mich vor dieser Zeit ein bisschen gefürchtet habe, mit Weihnachten und Neujahr und so – da kann man sich schon mal einsam fühlen in der Ferne, dachte ich. Aber nichts da. Nirgends habe ich so viele liebe, warmherzige, interessante, lustige und einfach coole Leute kennengelernt wie hier, es war ganz einfach umwerfend. Danke danke danke!

Von Kuala Lumpur flog ich nach Lombok, eine Insel nahe Bali. Dort hat es erst einmal zünftig geregnet (es ist ja auch Regensaison, aber um sich im Voraus darüber zu informieren, müsste man halt schon zur hyperintelligenten Sorte Mensch gehören), aber von so ein bisschen Regen lassen sich wahre Indianerinnen nicht einschüchtern! Und so schwang ich mich aufs Motorrad meines spanischen Kumpels (der fand die Idee komplett verrückt, hat sich dann aber doch überreden lassen) und los gings an den Strand – im Meer wird man schlussendlich ohnehin nass, also kann so eine Regendusche auf dem Weg auch nicht schaden, argumentierte ich. Das Wasser war warm wie in der Badewanne, am Strand wars zugegebenermassen etwas frisch. Gepicknickt haben wir trotzdem, halbtrocken unter einem Baum, und derselbe hat sich auch wunderbar zum beklettern angeboten. Irgendwann hats dann auch nicht mehr wie aus Kübeln geschüttet, nur noch ein bisschen genieselt… Wer nicht wagt, der nicht gewinnt, sag ich da nur!

DSC02967

DSC02970

DSC02974

DSC02989

DSC02991

Abends gings lecker und günstig in einem vegetarischen Warung essen, wo ich diese charmante Dame kennenlernte, die handgewobene Sarongs verkaufte (ich war schwer beeindruckt von ihren Balance-Künsten):

DSC02998

DSC02999

Am nächsten Tag schien doch tatsächlich die Sonne! Dieses Wunder der Natur musste natürlich genutzt werden, also habe ich den Tag mit einer Gruppe Mädels am Strand verbracht (dieses Mal sogar ohne zu schlottern). Sonnenuntergang von den Klippen aus und schaukeln mit Meersicht inklusive:

DSC03015

DSC03054

DSC03061

Nach Lombok gings weiter nach Gili Air, eine suuuper süsse kleine Insel voller schnuckliger Cafés, strahlenden Menschen und ohne Motorverkehr, nur Pferdekutschen und Fahrräder sind erlaubt. Echt cool! Natürlich gings nahtlos weiter mit dem Strand- und Hängemattenleben, etwas anderes hat man auf Gili Air ohnehin nicht zu tun:

DSC03096

Hier falle ich vor lachen fast aus der Hängematte. Ich weiss zwar nicht mehr, was genau so lustig war, aber lasst es euch gesagt sein Freunde: Auch das Hängemattenleben hat seine Tücken!

DSC03115

Wenns unbedingt sein muss, kann ich mich aber auch ganz normal verhalten 😉

DSC03155

Uuund Juju, mein Lieblingsbarista auf Gili Air:

DSC03167

Über Weihnachten gings dann auf eine viertägige Bootstour von Lombok nach Labuan Bajo, dazu folgt bald ein separater Artikel. Es war so phantastisch, da will man weder mit Worten noch mit Fotos sparen müssen ;-). Danach gings weiter nach Bali, weil wenn man schon in Indonesien ist, muss man ja fast nach Bali, oder? Zuerst war ich in Ubud, dann in Canggu mit ein paar Freunden von der Bootstour, geschlafen habe ich wenig, so richtig was unternommen irgendwie auch wenig – ich habe wohl die meiste Zeit gegessen, getanzt, neue Menschen kennengelernt, Hunde gestreichelt, bin mit dem Scooter an Reisfeldern vorbeigeflitzt und habe Fotoshootings unter Wasserfällen abgehalten. Was man halt so macht im Urlaub, nicht wahr!

(Inszeniertes) Meditieren am Kanto Lampo Wasserfall nahe Ubud:

DSC03343

Babyhunde!!!

DSC03371

DSC03376

DSC03375.jpg

Rohvegane Pancakes mit diesem äusserst netten und hilfsbereiten jungen Mann, der mich zuerst zum Essen eingeladen und danach sogar eigens mit dem Scooter nach Canggu gekarrt hat (1.5 Stunden), womit ich mir die horrenden Taxi Kosten gespart habe… Frausein macht eben doch ziemlich Spass (wenn man nicht gerade halb verblutet).

DSC03379

IMG-20171230-WA0013

IMG-20171230-WA0006

In Canggu habe ich mich dann mit den zwei kanadischen Brüdern getroffen, die ich auf dem Boottrip kennengelernt habe. Beide sind super lustig, vor allem mit Cameron habe ich mich köstlich amüsiert, er ist auch ein bisschen loca wie ich – wir sind jeden Tag im gleichen Tankstellenshop Wasser und Snacks holen gegangen weils da am günstigsten war und die haben immer die neuesten Hits durch den Laden gewummert, worauf wir lauthals mitgesungen haben und durch den Shop getanzt sind als gäbe es kein Morgen. Überflüssig zu erwähnen, dass uns die Mitarbeiter geliebt haben ;-).

IMG_20180101_194558_HHT

IMG-20180101-WA0002

Mihail vom Hostel hat mir dabei geholfen, meine neuen Shorts auf eine für mich angemessene Kürze zu trimmen:

IMG_20171231_105539

Work in progress, da kam natürlich noch einiges ab, die sind schliesslich vieeeel zu lang für eine junge Dame wie mich, nicht wahr!

IMG_20171231_103948

Mit Mikey, einem komplett durchgeknallten und vermutlich gerade deswegen so wahnsinnig interessanten australischen Musiker bin ich täglich durch Canggu gebrettert, immer auf der Suche nach gutem Essen und schönen Stränden und einfach auch weil das rumbrettern auf so einem heissen Gefährt unheimlich Spass macht ;-).

IMG_20171231_181522

DSC03413

DSC03408

Happy hour mit Mikey und seinem gleichermassen durchgeknallten Kumpel:

IMG_20180102_181004

Und ein paar Impressionen vom Strandleben in Canggu – die Wellen haben mich immer wieder zurückgewirbelt, ich kam mir ein bisschen vor wie in einer Waschmaschine. Nach drei Versuchen habe ich das Schwimmen aufgegeben. Wie die Surferjungs so weit rausschwimmen konnten, ist mir ein Rätsel, kein Wunder, dass die alle so knackig sind!

DSC03385

DSC03393

So, das wars! Exgüsi für die Bilderflut, es war nun einmal einfach grossartig und absolut fabelhaft und da möchte ich niemanden etwas vorenthalten, nicht wahr! Aber das absolute Highlight kommt erst noch, das war wie gesagt die Bootstour, die war der absolute Knaller. Baldbald. Heute Mittag bin ich bereits in Borneo angekommen, wo ich hoffentlich ganz viele Orang-Utans und Babyschildkröten und andere süsse Tierchen sichten werde! Auf bald, besitos y abrazos und Sonnenstrahlen und Regenbogenküsse!

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s