Travel diary: Scotland part 2

So the fact that you haven’t heard from me earlier goes to show that I had a grand time here on Isle of Mull, against all expectations after my arrival in the pouring rain  (read about it here) – I was quite disheartened at first to say the least and expected nothing but boredom and frustration in this remote place. But, when the hopes are … Travel diary: Scotland part 2 weiterlesen

European summer series part 3: Swiss mountains

Nach dem Interrail-Abenteuer und zwei Wochen Strandleben in Albanien und Griechenland begab ich mich schnurstracks in schwindelerregende Höhen und erklomm Gipfel um Gipfel im Tempo eines Steinbocks. Ok, das ist eventuell etwas übertrieben, aber ich ging freiwillig wandern und ich schwamm in einem eiskalten Bergsee – das ist ja wohl genug, um mir selbst mehrere Kränzchen zu winden! Spass beiseite, das eigene Heimatland hat viele … European summer series part 3: Swiss mountains weiterlesen

European summer series part 2: Albania and Greece

Soooo liebe Freunde in der Ferne und Nähe, hier kommt Teil zwei meines Sommerabenteuers in Europa (Teil eins hier)! Nach zwei aufregenden Wochen Interrail stand mir der Sinn nach Sonne, Strand und Meer. Also auf nach Albanien! Albanien punktet mit atemberaubend schönen Landschaften und unglaublich liebenswerten, offenen, interessierten und hilfsbereiten Einheimischen. Zudem ist die Gegend noch kaum bebaut, was einen direkten Blick vom türkisblauen Meer auf … European summer series part 2: Albania and Greece weiterlesen

Travel diary: London

Huuuu was für ein Abenteuer! Das vergangene Wochenende habe ich in London vebracht, und siehe da, auch im trauten Europa warten eine ganze Menge abenteuerliche Geschichten auf die Wundernasen, die sich in unbekannte Gefilde vorwagen… Tag 1 startete mit einer kleinen Unannehmlichkeit, die ich mir selber eingebrockt habe – nicht damit rechnend, dass die Busfahrt vom Flughafen London Stansted ins Stadtzentrum schlappe zwei Stunden dauert, … Travel diary: London weiterlesen

Jupidupi!

Halloooo liebe Freunde in der Nähe, in der Ferne und überall dazwischen! Ich bin mittlerweile wieder im Alltag angekommen und nach anfänglichen Startschwierigkeiten (der Wechsel vom abenteuerlichen, freien Nomadenleben mit Sonne im Gesicht und Meeresbrise im Haar zu Routine, Zeitdruck und Normannenkälte war doch ein bisschen viel verlangt) habe ich es geschafft! Ich habe die Umstände Umstände sein lassen und ein bisschen an meiner eigenen … Jupidupi! weiterlesen