Travel diary: Den Haag und Amsterdam part 2

Nach dem ersten Teil meines Couchsurfing-Abenteuers in Holland und Belgien gehts nun weiter mit Teil zwei! Nach Antwerpen hatte ich Lust auf Natur, Strand und Meer und so habe ich mir einen Host in Den Haag gesucht und bin von da aus mit dem Rad nach Scheveningen gefahren, wo es eine wunderschöne, weitläufige Dünenlandschaft zu entdecken gibt. Danach bin ich ganz spontan schwimmen gegangen, das … Travel diary: Den Haag und Amsterdam part 2 weiterlesen

Travel diary: Amsterdam, Utrecht, Eindhoven, Antwerpen

Abenteuer Abenteuer meine Freunde! Seit gut einer Woche tingle ich nun durch Holland und Belgien und es ist alles neu, aufregend, prickelnd wie Champagner auf der Zunge und süss wie Schokolade, vom Himmel regnets Glitzer und die Welt um mich herum ist eine riesengrosse rosa Seifenblase voller Wunder! Als erstes gings nach Amsterdam, wo ich auf dem Boot meines Couchsurfing-Hosts übernachtet habe. Zwar weder Toilette … Travel diary: Amsterdam, Utrecht, Eindhoven, Antwerpen weiterlesen

Travel diary: London

Huuuu was für ein Abenteuer! Das vergangene Wochenende habe ich in London vebracht, und siehe da, auch im trauten Europa warten eine ganze Menge abenteuerliche Geschichten auf die Wundernasen, die sich in unbekannte Gefilde vorwagen… Tag 1 startete mit einer kleinen Unannehmlichkeit, die ich mir selber eingebrockt habe – nicht damit rechnend, dass die Busfahrt vom Flughafen London Stansted ins Stadtzentrum schlappe zwei Stunden dauert, … Travel diary: London weiterlesen

Weshalb ich mich vorerst gegen ein Studium und für das Reisen entschieden habe

Bevor ich nach Asien ging, wollte ich eigentlich nach meiner Rückkehr ein viermonatiges Praktikum absolvieren, danach weitere zwei Monate reisen und schliesslich im Herbst 2018 ein Studium beginnen. So der Plan. Aber wie das so ist mit den Plänen, sieht die Realität dann meist ein bisschen anders aus (und diese Freiheit im Umgang mit Plänen nehme ich mir selbstverständlich heraus, schliesslich sind sie selbst geschmiedet). … Weshalb ich mich vorerst gegen ein Studium und für das Reisen entschieden habe weiterlesen

Jupidupi!

Halloooo liebe Freunde in der Nähe, in der Ferne und überall dazwischen! Ich bin mittlerweile wieder im Alltag angekommen und nach anfänglichen Startschwierigkeiten (der Wechsel vom abenteuerlichen, freien Nomadenleben mit Sonne im Gesicht und Meeresbrise im Haar zu Routine, Zeitdruck und Normannenkälte war doch ein bisschen viel verlangt) habe ich es geschafft! Ich habe die Umstände Umstände sein lassen und ein bisschen an meiner eigenen … Jupidupi! weiterlesen

Paris, zuhause ankommen, die Schweiz entdecken

Am Freitag bin ich aus Paris zurückgekehrt, und ich konnte es kaum abwarten. So schön Paris auch ist, es ist und bleibt eine sehr grosse, laute und geschäftige Stadt und die Metro bescherte mir regelmässig halbe Angstzustände – lasst mich raus! Lasst mich rein! Hilfe, die Tür zerquetscht mich gleich! Andererseits punktet die Stadt der Liebe natürlich mit ihrer romantischen Schönheit, die mich regelmässig ins … Paris, zuhause ankommen, die Schweiz entdecken weiterlesen

Travel update: Paris mon amour

Salut mes amis! Ich grüsse aus Paris, wo ich für die zwei kommenden Wochen meine Zelte aufgeschlagen habe. Nach einem Wochenende der Vergnügungen fing heute der Ernst des Lebens wieder an – um 7.30 habe ich mich schlaftrunken in die Metro gezwängt, um eine halbe Stunde später in die Sprachschule zu zotteln und den Französisch-Intensivkurs zu starten (die Motivation hat auch schon bessere Tage gesehen, … Travel update: Paris mon amour weiterlesen