Weshalb ich mich vorerst gegen ein Studium und für das Reisen entschieden habe

Bevor ich nach Asien ging, wollte ich eigentlich nach meiner Rückkehr ein viermonatiges Praktikum absolvieren, danach weitere zwei Monate reisen und schliesslich im Herbst 2018 ein Studium beginnen. So der Plan. Aber wie das so ist mit den Plänen, sieht die Realität dann meist ein bisschen anders aus (und diese Freiheit im Umgang mit Plänen nehme ich mir selbstverständlich heraus, schliesslich sind sie selbst geschmiedet). … Weshalb ich mich vorerst gegen ein Studium und für das Reisen entschieden habe weiterlesen

Jupidupi!

Halloooo liebe Freunde in der Nähe, in der Ferne und überall dazwischen! Ich bin mittlerweile wieder im Alltag angekommen und nach anfänglichen Startschwierigkeiten (der Wechsel vom abenteuerlichen, freien Nomadenleben mit Sonne im Gesicht und Meeresbrise im Haar zu Routine, Zeitdruck und Normannenkälte war doch ein bisschen viel verlangt) habe ich es geschafft! Ich habe die Umstände Umstände sein lassen und ein bisschen an meiner eigenen … Jupidupi! weiterlesen

Paris, zuhause ankommen, die Schweiz entdecken

Am Freitag bin ich aus Paris zurückgekehrt, und ich konnte es kaum abwarten. So schön Paris auch ist, es ist und bleibt eine sehr grosse, laute und geschäftige Stadt und die Metro bescherte mir regelmässig halbe Angstzustände – lasst mich raus! Lasst mich rein! Hilfe, die Tür zerquetscht mich gleich! Andererseits punktet die Stadt der Liebe natürlich mit ihrer romantischen Schönheit, die mich regelmässig ins … Paris, zuhause ankommen, die Schweiz entdecken weiterlesen

Travel update: Paris mon amour

Salut mes amis! Ich grüsse aus Paris, wo ich für die zwei kommenden Wochen meine Zelte aufgeschlagen habe. Nach einem Wochenende der Vergnügungen fing heute der Ernst des Lebens wieder an – um 7.30 habe ich mich schlaftrunken in die Metro gezwängt, um eine halbe Stunde später in die Sprachschule zu zotteln und den Französisch-Intensivkurs zu starten (die Motivation hat auch schon bessere Tage gesehen, … Travel update: Paris mon amour weiterlesen

Travel update: ein Rückblick

So meine lieben Freunde in der Ferne, hiermit folgt das letzte Travel Update aus Südostasien meinerseits, morgen früh fliege ich los in Richtung Kälte (und ich habe wirklich, absolut, 100% NULL BOCK. Von mir aus könnte es noch ewig weitergehen mit dem Nomadenleben und es zieht mich ganz und gar nicht zurück in die Schweiz, aber gut. Wie sagt man so schön – don’t cry … Travel update: ein Rückblick weiterlesen

Travel update: Vietnam part 2

Wow, wie die Zeit vergeht! Heute ist mein letzter Tag in Vietnam und somit auch der letzte Tag meiner dreimonatigen Reise durch Südostasien. Dummerweise liege ich seit heute Nacht mit einer Magendarmgrippe flach und mein Magen weigert sich eisern, auch nur ein Tröpfchen Wasser oder ein Löffelchen Reis aufzunehmen. Ich meine es doch nur gut mit dir, mein Lieber! Aber nun ja. Man kann sichs … Travel update: Vietnam part 2 weiterlesen

Travel update: Vietnam part 1

Guten Morgen guten Morgen liebe Freunde in der Ferne! Mittlerweile bin ich schon eine ganze Weile in Vietnam und es ist absolut geniaaaal (irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass ich in jedem Travelupdate die gleiche Behauptung aufstelle, es sei die beste Zeit meiner Reise – aber ich wiederhole mich gerne, das hier ist die BESTE ZEIT MEINER REISE!!!). Ich bin von der Hitze Borneos nach … Travel update: Vietnam part 1 weiterlesen

Gleichgewicht oder Exzess?

Ich habe den Glauben an den Konsum-Gott, der alle persönlichen Probleme zu lösen vorgibt, verloren. Dementsprechend kritisch sehe ich auch den Überfluss an Konsumgütern, von dem wir uns heutzutage umgeben sehen. Überfluss per se, losgelöst vom Konsum, ist aber nicht zwingend schlecht – oder doch? Lange strebte ich nach Balance, nach innerer Ruhe und Ausgeglichenheit. Exzess hatte in meinem Leben nichts zu suchen, ich sah … Gleichgewicht oder Exzess? weiterlesen

Kunstliebhaberin oder Kunstbanausin?

Man könnte meinen, ich sei eine wahre Kunstliebhaberin, so oft, wie ich in einem der zahlreichen Basler Museen anzutreffen bin. Museumsbesuche sind meiner Meinung nach ein prima Zeitvertreib an grauen Herbsttagen, und ich liebe die andächtige Ruhe, die in den Sälen herrscht – es ist fast so, als gehe die Zeit im Museum langsamer voran. Aber die Kunst an sich interessiert mich nicht wirklich. Ich oute … Kunstliebhaberin oder Kunstbanausin? weiterlesen

Ich weiss es nicht.

Wie dem aufmerksamen Leser vielleicht bereits aufgefallen ist, habe ich den Hang dazu, auf alles eine Antwort finden zu wollen. Eine Begründung. Eine Erklärung. Für meine Gefühle, meine Handlungen, meine Lebenseinstellungen. Kurz, für alles, was in mir und um mich herum so vorgeht. Dabei würde es mir wohl gut tun, öfters Fragen unbeantwortet im Raum stehen zu lassen. Handlungen unbegründet zu lassen. Es öfters bei … Ich weiss es nicht. weiterlesen