Travel diary: Egypt

Ägypten war interessant, und wir wissen ja alle, mit welchem Unterton interessant manchmal verwendet wird… 😉 Ich möchte nicht sagen die Zeit in Ägypten war schlecht, denn das war sie definitiv nicht, sie war aber auch nicht grossartig, sondern eben einfach interessant in vielerlei Hinsicht. Angefangen hat alles mit unserer Ankunft in Hurghada um zwei Uhr in der Früh und unserem Hoteltransfer, der uns ganz … Travel diary: Egypt weiterlesen

Travel update: Landleben Teil 2, Berlin und Magdeburg

Time flies! Nun sind die zwei Wochen auf dem Gnadenhof auch schon um und ich kümmere mich zuhause um die nicht endenden Wäscheberge, bevor ich in zwei Tagen in den Flieger nach Ägypten hüpfe. Es wird Zeit, es den Zugvögeln gleichzutun und in wärmere Gefilde zu entschwinden… Auf dem Gnadenhof habe ich mich nach anfänglichen Startschwierigkeiten ganz gut eingelebt und ich werde die täglichen Spaziergänge … Travel update: Landleben Teil 2, Berlin und Magdeburg weiterlesen

Travel diary: Landleben

Nun bin ich also tatsächlich auf einer Farm bzw. einem Gnadenhof in der Nähe von Berlin gelandet. Nachdem ich mir erst meine gesamte Kindheit hindurch nichts Schöneres und dann während meinen Teenie-Jahren nichts Schlimmeres hätte vorstellen können, als ein paar Wochen auf dem Bauernhof zu verbringen, bin ich nun tatsächlich da! Ich hab mich auch echt darauf gefreut, der Ekel vor jeglichem Schmutz und die … Travel diary: Landleben weiterlesen

Travel diary: Scotland part 2

So the fact that you haven’t heard from me earlier goes to show that I had a grand time here on Isle of Mull, against all expectations after my arrival in the pouring rain  (read about it here) – I was quite disheartened at first to say the least and expected nothing but boredom and frustration in this remote place. But, when the hopes are … Travel diary: Scotland part 2 weiterlesen

European summer series part 4: Innsbruck

Vergangene Woche habe ich auf dem Weg nach Berlin einen Halt bei Leo (kennengelernt auf Bali) in Innsbruck eingelegt, was eine ganz wunderbare Idee war. Die Berge, die überwältigend schöne Natur, das Schwimmen im eiskalten, türkisblauen Bach und natürlich die wunderbare Gesellschaft von Leo trugen dazu bei, dass ich mit dem Lachen kaum aufhören konnte. Sooo schön wars! Nachdem ich um drei Uhr morgens an der … European summer series part 4: Innsbruck weiterlesen